Land Art

Naturgartentage 2021 im Rückblick und neue Projekte

Es kommt immer anders, als man denkt.

Zum Glück war alles vorbereitet und trotz der Absage des Volksbildungswerks Burgenland an uns, unserer Absage auf unseren Web- bzw. Social Media-Seiten und sogar trotz des ungastlichen späten Aprilwetters war unser Naturgarten gut besucht. Es hatte sich sogar bei genauem Studium der Verordnung herausgestellt, dass wir von der sonderbaren Maskenpflicht in unserem Setting gar nicht tangiert waren.

Sowohl der Rundfunk als auch die Zeitungen hatten nämlich auch unseren Garten angekündigt und von unseren Bedingungen nichts erfahren. Es gab sehr nette Begegnungen und die zwischendurch einsetzenden Regenfälle sorgten für ein wenig Dramatik. Das von den Wetterfröschen fürs Wochenende angekündigte Schönwetter setzte am Montag mit überwältigender Pracht und Klarheit ein.

Auch wenn wetterbedingt nicht alle Blumen auf der Blumenwiese offen waren, so war doch reichlich zu bestaunen. Besondere Beachtung fanden unsere Pentagondodekaeder und wurden ausgiebig ausprobiert. Wir, die Hausleute, erlebten unsere Garten als Begleiter durch die Gespräche und Fragestellungen aus verschiedenen neuen Perspektiven und genossen es.

Einige Fotos vom Naturgartentage-Wochenende folgen hier noch, aber zur Zeit brauche ich jede Minute für andere Projekte. Die beiden Kunstprojekte von Hermagor http://unsermuehlbach.at wurden weit größer und intensiver als wir Veranstalter es uns erträumt hatten. Ich arbeite gerade an meinen eigenen Beiträgen für die Outdoor-Kunstausstellung. Wenn diese die Ausstellung im Schützenpark in Hermagor gut überstehen, werden sie in meinen Welt-der-Ideen-Skulpturengarten Einzug halten.

Bilder: bei der Arbeit, eine Skulptur für die Kunstaktion PRO MÜHLBACH in Hermagor entsteht gerade. Und am Laptop bin ich dabei, die schon schwer erwartete Slideshow Botschaften an den Mühlbach fertig zu stellen. https://giaart.wordpress.com/2021/06/04/duale-kunstaktion-fur-den-hermagorer-muhlbach/

Werbung
Datenschutz-Einstellungen

Das waren die Land Art-Tage 2018… Es naht das Symposium!

Hier ein Bericht von den Land Art-Tagen, die soeben mit dem Abbau der Objekte zu Ende gingen.

https://akademiestegersbach.wordpress.com/eigene-termine/eigene-termine-2018/land-art-days-2018/bericht-von-den-land-art-days-2018/

Das Finale der Bauarbeiten ist hiermit eingeläutet! Die Fotodokumentation darüber, eine konsequente Mischung aus Baustellenfotos, Stimmungsfotos, Naturaufnahmen und ein paar „Pausenfotos“ zwischendurch, setzt sich fort. Die Links sind hier abzurufen:

/was-geschieht/bauen-wohnen/

Im August gibt es ein weiteres Kultur-Highlight „auf der Ranch“, das Kunstsympsium SYM SIM 2018 vom 16. – 19. August 2018. Die Vorbereitungen beginnen…

 

SYMSIM 2018 International Art Symposium

16. – 19.  August 2018

in Neusiedl bei Güssing, Südburgenland

https://symsimartsymposium.wordpress.com/ (Deutsch)

https://symsim2018.wordpress.com/ (English)


 

Wunderbarer Frühling und Aktionstage Nachhaltigkeit Ende Mai mit LAND ART

Wie schon lange vorangekündigt, beteiligt sich die Stegersbacher Nachhaltigkeitsakademie, die ihren Sitz im „Kristallrefugium“ hat, auch heuer wieder an den Aktionstagen Nachhaltigkeit von Nachhaltiges Österreich!

Heuer allerdings wieder in einer etwas anderen Form, nämlich mit einer Verknüpfung von Kunst & Natur… LAND ART!

Hier das Programm vom 25. – 27. Mai 2018 der LAND ART DAYS im Atelier und Kunstgarten Simetzberger!

https://www.nachhaltigesoesterreich.at/?aktion=land-art-days-2018

ACHTUNG! Wer Interesse an aktiver Teilnahme hat, kann sich noch gerne bei Gia Simetzberger melden. Achtung, für die Aktiven gibt es am 25. Mai eine Begehung und Vorbesprechung! Bitte einplanen! (Tel. Gia 0664 5671784)

BesucherInnen sind am Samstag und Sonntag jeweils am Nachmittag herzlich willkommen (auch bei Schlechtwetter!). Anmeldung ist erwünscht. (Tel. Gia 0664 5671784)

Hier einige zusätzliche Informationen über das Haus Simetzberger mit seinem großen Natur- und Kunstgarten (samt Wegbeschreibung):

/

Im Rahmen dieser Veranstaltung können auch einige künstlerische Objekte aus Pflanzenfasern bestaunt werden und weitere Kunstwerke der Familie und von Künstlerfreunden.

Auch ist die Veranstaltung natürlich bestens geeignet, um sich über Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit, Permakultur, Gartengestaltung, Naherholungsgebiete, Gesunde Gemeinde (Kukmirn beteiligt sich), Kräutersammeln, Biotopgestaltung und Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszutauschen.

Für Erfrischungen ist gesorgt. Parkplätze sind reichlich vorhanden!


Ja, in der Überschrift ist auch erwähnt, dass wir heuer einen

wunderbaren Frühling

erleben. Allerdings ist dieser für uns auch verknüpft mit einer Doppelbaustelle, die uns alle Kraft abfordert.

Deshalb bin ich, Lygia, in den letzten Wochen auch fast nicht mehr zum Betreuen meiner vielen Blogs gekommen. Ich habe einige wunderschöne neue Gartenmotive nachzutragen, denn heuer blüht und grünt es, dass es einfach eine Riesenfreude ist. Auch von den beiden Baustellen soll ein wenig berichtet werden.

Hier eine kleine Auswahl von Naturmotiven, die ich in letzter Zeit mit meinem Handy fotografiert habe.

 

Frühlingserwachen

Nach einem anstrengenden und viel zu langen Winter freuen wir uns auf den Frühling und halten fast täglich Ausschau nach den ersten Frühlingsboten im Garten.

Die Anmeldung der Land Art Days zu den Aktionstagen Nachhaltiges Östereich 2018 ist seit gestern fix, Sie finden heuer anstelle der bisher üblichen Tage der offenen Tür und der Kulturtage statt.

Land Art Days

/was-geschieht/kulturtage-und-symposien/

https://akademiestegersbach.wordpress.com/eigene-termine/eigene-termine-2018/land-art-days-2018/